Termine Februar 2019:
 
Logo EineWeltHaus

 

Donnerstag,
31. Januar
-
Mittwoch,
13. Februar
2019
   

Rette auch Du die Bienen!

Volksbegehren Artenvielfalt

Vermisst Du nicht auch das Summen der Insekten im Sommer? Stehst Du auf Vielfalt statt Monokulturen? Dann unterstütze das Volksbegehren Artenvielfalt mit Deiner Unterschrift!

Pestizide, Überdüngung, die Zerstörung von Dauergrünland – das kann so nicht weitergehen! Die Forderungen gehen uns alle etwas an: 30% ökologisch bewirtschaftete Flächen bis 2030, mehr Bildung für nachhaltige Entwicklung, weniger Pestizide, dafür mehr Blühwiesen – und vieles mehr.

Vom 31. Januar bis zum 13. Februar 2019 läuft die Unterschriftenphase. Lass‘ uns gemeinsam in die Rathäuser strömen, um die knapp eine Millionen nötigen Unterschriften in Bayern zu erreichen und zu beweisen, dass wir BürgerInnen Einfluss nehmen können!

Ort: EineWeltHaus München, Schwanthalerstr. 80, 80336 München, Foyer

Trägerkreis: ödp, LBV, Bündnis 90 die Grünen

www.volksbegehren-artenvielfalt.de

 
Logo EineWeltHaus

 

Freitag,
01. Februar
-
Donnerstag,
28. Februar
2019
    

Lebenswelten

Ausstellung

Die Plakatausstellung "Lebenswelten" bietet in Bildern und Zitaten Einblicke in die Lebenswelten der Arbeiter*innen entlang der Lieferkette von Orangensaft - von den Orangenpflücker*innen auf den Plantagen in Brasilien bis hin zu den Verkäufer*innen in unseren Supermärkten. Sie erzählen vom Alltag, ihren Träumen und ihrem Kampf für gerechtere Arbeitsverhältnisse.
Eine Ausstellung

Die Ausstellung kann vormittags nach Absprache besichtigt werden
(Tel. 85 63 75 10)

Ort: EineWeltHaus München, Schwanthalerstr. 80, 80336 München, Foyer

Veranstalter: Trägerkreis EineWeltHaus München e.V., gefördert durch das Kulturreferat der Stadt München

Eintritt frei

www.einewelthaus.de
 
Logo ÖBZ

 

Freitag,
1. Februar
2019

18:00 - 21:30 Uhr

 

    

Clean Eating

Seminar

Vermehrte Zusatzstoffe in Lebensmitteln und eine starke Verarbeitung sind heutzutage gang und gebe. Wer jedoch eine naturbelassene Ernährung bevorzugt, für den ist der Ernährungsansatz "Clean Eating" vielleicht die Alternative, denn dieser setzt auf unverarbeitete Lebensmittel, mit denen frisch gekocht wird. Wie sich eine Ernährung ohne Convenienceprodukte, Industriezucker und Zusatzstoffe im Alltag einfach umsetzen lässt, erfahren Sie in diesem Kurs. Wir kochen verschiedene Gerichte aus ökologisch erzeugten und natürlichen Zutaten für den ganzen Tag. Bitte mitbringen: Geschirrtuch, Schürze und kleine Vorratsdose.

Anmeldung bei der MVHS erforderlich

Dozentin: Karina Haufe

Ort: Bogenhausen Ökologisches Bildungszentrum, Englschalkinger Str. 166

Kosten: 23,- € zzgl. 14,- € Materialgeld

Veranstalter: Münchner Volkshochschule (MVHS)

www.mvhs.de
www.oebz.de

 

Logo EineWeltHaus
 
Samstag,
2. Februar
2019

14:30 - 16:30 Uhr

    

KoKo nicht OK!

Demo

Die Kohlekomission (KoKo) wird offiziell am 1.2. ihren Abschlussbericht vorstellen. Darin soll sie eigentlich sagen, wie sie den Kohleausstieg hinkriegen will, so dass das Klima gerettet werden kann. Schafft sie das? Nö. Nach den aktuellen KoKo-Plänen könnten einzelne Kraftwerke noch bis 2038 weiterlaufen. Damit wird das 1.5°-Ziel des Pariser Klimavertrags faktisch aufgegeben. Doch nur bei 1.5° könnte man ungesehene Katastrophen in der nahen Zukunft abwenden. So sieht also keine mutige Klimapolitik aus, sondern nur Wegducken vor dem Problem und Einknicken gegenüber den Interessen der Energiekonzerne. Das wollen wir uns nicht bieten lassen. Weitere 20 Jahre Kohlekraft sind 20 Jahre Kohlekraft zu viel. Deswegen sagen wir der KoKo: Wir haben die Schnauze voll!

Ort: Marienplatz, 80331 München

Veranstalter: Ende Gelände

www.ende-gelaende.org
 
Logo EineWeltHaus

 

 

 Samstag,
2. Februar
2019

15:00 - 17:30 Uhr

    

Auch 2019 nachhaltig gekleidet

Kleidertausch-Börse

Die Weihnachtsgeschenke und Silvesterfeiern haben am Ende bei Dir nur einen leeren Geldbeutel hinterlassen? Du hast den Jahreswechsel zum gründlichen Ausmisten des Kleiderschranks genutzt und willst Deine Sachen loswerden? Oder lagen unter dem Tannenbaum nicht die richtigen Kleidungsstücke? Dann komm‘ zu unserer Kleidertauschparty im EineWeltHaus!

Was wir Dir bieten: Second-Hand-Fashion zum Nulltarif, neue Bekanntschaften, gerne auch Infos zu unseren anderen Projekten und ein gutes Gewissen durch Ressourcenschonung!

Was Du mitbringen solltest: gute Laune, Spaß am Stöbern, eigene aussortierte Kleidung und 4 Euro für den Eintritt.

Ort: EineWeltHaus München, Schwanthalerstr. 80, 80336 München, Foyer

Veranstalter: Green City e.V.

www.greencity.de
www.einewelthaus.de
 
Logo EineWeltHaus

 Samstag,
2. Februar
2019

18:00 - 20:00 Uhr
    

Faire Mode in München – be awear

Vortrag

H&M, Primark und Konsorten machen es möglich: Shoppen bis zum Umfallen. Doch welchen Preis zahlen andere für diese Billigpreise? 

„be awear“ ist eine Initiative zur Förderung von sozialer und ökologischer Gerechtigkeit in der Modebranche. Die Gründerin Samira Nilius berichtet über die Vielfältigkeit der nachhaltigen Münchner Modeszene und gibt Interessierten Tipps für ein soziales und ökologisches Modebewusstsein ganz allgemein, aber auch besonders in München.

Ort: LBV-Naturschutzzentrum, Klenzestraße 37

Veranstalter: Landesbund für Vogelschutz (LBV)

Eintritt: 5 € / ermäßigt 2,50 €.

Anmeldung bis 01.02. unter: umweltstation.muenchen@lbv.de

www.lbv-muenchen.de

 
Logo EineWeltHaus

 

 

 Sonntag,
3. Februar
2019

18:00 - 20:30 Uhr

    

Time is honey, Nachhaltige Zeitkultur und die Grenzen der Natur

Vortrag

Alltag und Beruf sind für die meisten durch Zeitnot und Hektik geprägt. Alles, was dauert, dauert scheinbar zu lange. Zeit gilt per se als Zeitverschwendung, als knappes Gut, möglichst „effizient“ zu bewirtschaften. Gemäß dem Motto „Zeit ist Geld“ wird ein Kampf gegen das Langsame, Bedächtige und Pausierende geführt.

Hinter dem beschleunigten Leben verbergen sich der Wunsch (aber auch der Zwang), sich möglichst unabhängig zu machen von den Zeiten der Natur. Dies ist der individuelle und soziale Preis, den wir für unsere Art von gesellschaftlichem Fortschritt und wirtschaftlichem Wohlstand zahlen.

Aber auch die Natur und zukünftige Generationen zahlen einen hohen Preis: Die Nonstopgesellschaft forciert die ökologische Krise. Durch den hohen Energie- und Ressourceneinsatz, auf dem unser allseits beschleunigter Lebens- und Wirtschaftsstil basiert, werden die Kapazitäten und
Systemgrenzen der Natur überschritten. Was die Natur in Jahrtausenden an Werten geschöpft hat, wird in kürzester Zeit „verwertet“ und regelrecht verbrannt.

Referenten/Referentin: Prof. Dr. Harald Lesch, Prof. Dr. Karlheinz A. Geißler,
Jonas Geißler, Karin Lohr

Ort: Alte Kongresshalle, Theresienhöhe 15, 80339 München

Veranstalter: Die Umwelt-Akademie in Kooperation mit der Münchner Initiative Nachhaltigkeit und dem Münchner Forum Nachhaltigkeit

Eintritt frei

www.die-umwelt-akademie.de
 
Logo ÖBZ

 


Mittwoch,
6. Februar
2019

 20:00 - 21:30 Uhr

    

"Der stumme Frühling" und seine Folgen: Von Rachel Carson bis Donald Trump

Vortrag über Umweltbewegung und Umweltpolitik in den USA

Die USA haben ein ambivalentes Verhältnis zu ihrer Umwelt. Auf der einen Seite: imposante Nationalparks, Ikonen der Umweltbewegung wie John Muir oder Rachel Carson und eine zum Teil strenge Umweltgesetzgebung. Auf der anderen Seite: der weltweit beispiellose Energiehunger, eine Konsumgesellschaft, die gigantische Abfallmassen produziert, und eine Regierung, die aus dem internationalen Klimaabkommen aussteigt. Wie passt das alles zusammen, und welche Auswirkungen hatten und haben diese Entwicklungen auf Europa?
Prof. Dr. Uwe Lübken, der an der LMU München Amerikanische Kulturgeschichte und Transatlantische Beziehungen lehrt, wird dieser Frage im Vortrag und in der Diskussion mit einem Gesprächspartner aus den USA nachgehen.

Ort: Bildungszentrum, Einsteinstr. 28

Veranstalter: Münchner Volkshochschule (MVHS)

Eintritt frei

www.mvhs.de

 
Logo EineWeltHaus

 

 

Samstag,
9. Februar
2019

14:00 - 17:00 Uhr

    

Kleidertausch im Westend

Kleidertauschbörse

Du willst was für die Umwelt tun? Du suchst ein neues Outfit? Du brauchst einfach wieder Platz in deinem Kleiderschrank? Dann komm zum Kleider tauschen!
Bring bitte min. 1 Kleidungsstück max. eine Tüte mit! Wir sind keine Altkleidersammlung – daher bring nur saubere und gut erhaltene Kleidung ohne Löcher oder Flecken mit – so wie du sie einem Freund überlassen würdest.
Wieder mit eigenem Bereich nur für Männerkleidung!
Natürlich auch Kinderklamotten willkommen und tauschbar.
Spendenempfehlung: 3 € (frei für Mitglieder des Kartoffelkombinat – der Verein e. V.)

Ort: Nachbarschaftstreff Westend, Tulbeckstr. 50

Veranstalter: Kartoffelkombinat - der Verein und Umdenkerei

Spendenempfehlung: 3 € (frei für Mitglieder des Kartoffelkombinat – der Verein e. V.)

www.kartoffelkombinat.de
 
Logo EineWeltHaus

 Samstag,
9. Februar
2019

18:00 - 20:00 Uhr

    

Biologisch, Regional, Saisonal

Vortrag

Richard Ebner von Slow Food München spricht über die Vorteile von biologischer, regionaler und saisonaler Ernährung. Er möchte zeigen, dass durch die Kombination von Regionalität und Saisonalität die biologische Ernährung ganz einfach und kostengünstig in den Alltag integriert werden kann. Davon profitieren nicht nur Umwelt und Gewissen, sondern auch der Geldbeutel.

Ort: LBV-Naturschutzzentrum, Klenzestraße 37

Veranstalter: Landesbund für Vogelschutz (LBV)

Eintritt: 5 € / ermäßigt 2,50 €.

Anmeldung bis 08.02. unter: umweltstation.muenchen@lbv.de

www.lbv-muenchen.de
 
Logo EineWeltHaus

 

  Samstag,
9. Februar

-

Sonntag,
10. Februar
2019

    

Das gute Leben für alle

Attac Winterschule

Vielerorts haben Menschen die gleichen Erfahrungen gemacht: Große Konzerne und Regierungen haben die Finanz-, Wirtschafts- und Klimakrise nicht bekämpft, sondern sogar verschärft. Ihre Ansätze haben versagt: von der neoliberalen Sparpolitik bis hin zum „grünen“ Wachstum.

Wenn ein Wandel innerhalb des bestehenden Systems nicht möglich ist, muss das System selbst geändert werden. Dafür braucht es sowohl kurzfristig umsetzbare Pläne als auch langfristig mitreißende Utopien.

Das Ziel ist eine soziale, ökologische, demo­kratische und geschlechtergerechte Gesell­schaft, kurzum: ein gutes Leben für alle!

Während der zweitägigen Winterschule suchen wir gemeinsam nach Lösungen für den sozial-ökologischen Umbau. Wir diskutieren über konkrete Schritte vor Ort in München, blicken aber auch auf andere Regionen der Welt. Wir lassen uns von ermutigenden Beispielen inspirieren und suchen gemeinsam nach Strategien, um bestehende Widerstände aufzulösen. Wir schaffen einen Ort des Dialogs, des Aus­tausches und der Vernetzung.

Anmeldung: Die Anmeldung für die Winterschule findet am 9./10. Februar vor Ort statt. Um einen rechtzeitigen Beginn zu ermöglichen, ist eine Anmeldung an beiden Tagen bereits ab 09:30 Uhr möglich. Wir bitten um rechtzeitige Anreise.

Ort: EineWeltHaus München, Schwanthalerstr. 80, 80336 München, Foyer

Veranstalter: Trägerkreis EineWeltHaus München e.V. in Kooperation mit dem Comicfestival München und dem Nord Süd Forum München e.V.

Eintritt frei

www.attac-muenchen.de

 
Logo ÖBZ

 

  Donnerstag,
14. Februar
2019

18:00 - 19:30 Uhr

    

Banking Nature

Filmvorführung mit Diskussion

Seit einigen Jahren boomt ein neuer Markt, der die Natur wirtschaftlich nutzbar macht. Anhand konkreter Beispiele konfrontiert der Dokumentarfilm Entscheidungsträger und Politiker mit den Gefahren ihres Handelns für Umwelt und Bevölkerung. "Banking Nature" untersucht in verschiedenen Ländern die Umwandlung der natürlichen Ressourcen in Handelsgüter, die in monetäre Kreisläufe gelangen. Manche Wirtschaftswissenschaftler sehen darin die Vorboten einer neuen Finanzkrise. Aber diesmal steht möglicherweise nicht nur unser Bankensystem, sondern die Zukunft der Natur auf dem Spiel - und damit die Zukunft von uns allen.

Anmeldung bei der MVHS erforderlich

Ort: Rio Filmpalast

Veranstalter: Münchner Volkshochschule (MVHS)

Eintritt frei

www.mvhs.de
 
Logo EineWeltHaus

 

 Freitag,
15. Februar 2019

16:00 - 18:00 Uhr

    

Vogelnistkästen selbst gebaut

Workshop

Vögel erfreuen uns in Stadtgärten, auf Balkonen und in Parks. Allerdings fehlen ihnen zunehmend natürliche Nisthöhlen in morschen Bäumen, sodass Nistkästen zur Aufzucht der Jungtiere im Frühjahr gerne angenommen werden. In einer kurzen Einführung erfahren Sie Wissenswertes über Modelle von Nistkästen, zu deren Anbringung und Reinigung sowie zur richtigen Fütterung. Anschließend können Sie unter Anleitung aus einem Bausatz einen artgerechten Nistkasten bauen.

Ort: Bogenhausen Ökologisches Bildungszentrum, Englschalkinger Str. 166

Veranstalter: Münchner Volkshochschule (MVHS)

Dozent: Werner Reuter

Kosten: 12,- € zzgl. 23,- € Materialgeld

www.mvhs.de
www.oebz.de
 
Logo EineWeltHaus
 
 
Samstag,
16. Februar 2019
 
10:00 - 13:00 Uhr
    

Kinder-Kochen mit dem Kartoffelkombinat

Kinderprogramm

Das Kartoffelkombinat lädt Kids zum Mittagessen ein! Das Besondere dabei? Ihr dürft selbst mit anpacken. Wir lernen dabei erstmal die unterschiedlichsten Gemüsesorten kennen. Danach wird geschnibbelt und gebrutzelt für das Mittagessen. Dafür sind dann natürlich auch Eure Eltern eingeladen. Dieses Mal läuft es also andersrum – die Kinder bekochen die Eltern.

Anleitung: Heidi Thönges, Kartoffelkombinat e.V

Ort: LBV-Naturschutzzentrum, Klenzestraße 37

Veranstalter: Landesbund für Vogelschutz (LBV)

Eintritt: 6,- € / ermäßigt 4,- €.

Anmeldung bis 15.02. unter: umweltstation.muenchen@lbv.de

www.lbv-muenchen.de
 
Logo EineWeltHaus
 
 Montag,
18. Februar 
-
Sonntag,
10. März
2019
 
9:00 - 16:00/
13:00 (FR) Uhr
    

Biologische Vielfalt in den Gärten des ÖBZ

Ausstellung im ÖBZ

Ob Honig- oder Wildbienen, Tag- und Nachtfalter, Fliegen oder Käfer - in den strukturreichen Gärten des ÖBZ finden eine Vielzahl bestäubender Insekten ideale Lebensbedingungen: neben Materialien für den Nestbau und naturbelassenen Nistplätzen auch Futterpflanzen wie z.B. Brennnesseln für die Raupen vieler Schmetterlinge ebenso wie nektarspendende Blüten hochgeschossener Gemüsepflanzen wie Kohl oder Salat, diverse Kräuter oder Wilde Karden, Kronenwicken und Natternkopf. Diese Ausstellung zeigt einen kleinen Teil dieser nützlichen sowie possierlichen Helfer der ÖBZ-Gärten, die durch ihre Bestäubung unsere Ernährung sichern – und deren Schönheit unser Augen erfreuen.

Ort: Bogenhausen Ökologisches Bildungszentrum, Englschalkinger Str. 166

Veranstalter: Münchner Umweltzentrum (MUZ)

Eintritt frei

www.oebz.de

 
Logo EineWeltHaus

 

 

 Donnerstag,
21. Februar 2019

9:00 - 14:30
Uhr

 

 

    

Wildbienen – hochbedroht und
unverzichtbar!

Auftaktveranstaltung des Projektes "München floriert"

Wildbienen gehören aufgrund ihrer spezialisierten Lebensweise zu einer
sehr gefährdeten Artgruppe. Als Hauptursachen für den Rückgang werden
Nahrungsmangel, Verlust an Lebensraum, fehlende Nistmöglichkeiten sowie
die Belastung durch Insektizide angeführt. In dem Projekt „München floriert!“ schafft die Deutsche Wildtier Stiftung gemeinsam mit ihren Partnern strukturreiche Lebensräume für den Schutz der Wildbienen.
Im Rahmen der Veranstaltung möchten wir Sie über unser Projekt informieren.
Weiterhin berichten wir über die Erfahrungen aus unseren Wildbienenprojekten in Berlin und Hamburg. Als ein weiteres erfolgreiches Beispiel aus der Praxis dient die Arbeit zu Wildbienen in Wien. Die Wiener Umweltverwaltung setzt seit Jahren im Rahmen ihres Arten- und Lebensraumschutzprogramms „Netzwerk Natur“ Maßnahmen für den Wildbienenschutz auf städtischen Flächen um. Dieses Vorbild soll uns motivieren! Gemeinsam mit all unseren privaten und städtischen Projektpartnern (und denen, die es noch werden wollen) werden wir München noch wildbienenfreundlicher machen

Ort: Zoologische Staatssammlung München, Münchhausenstr. 21

Anmeldung: Bitte melden Sie sich bis Donnerstag, 14. Februar 2019 an. Richten Sie Ihre Anmeldung bitte per E-Mail an: K.Boehm@DeWiSt.

Veranstalter
: Deutsche Wildtier Stiftung

www.DeutscheWildtierStiftung.de
 
Logo EineWeltHaus

 

 

 Samstag,
23. Februar
2019

15:00 - 17:30 Uhr

    

Unverpackt leben - Grundlagen für ein müllfrei(er)es Zuhause

Kurs

Grundlagen für ein müllfrei(er)es Zuhause: Welche Hausmittel ersetzen eine Drogerie? Müllfrei leben? Wie geht das überhaupt? Und wo fang ich dann an? Wir sprechen über Alternativen und Erfahrungen und werden gleich einige Alternativ-Mittel selber mischen: Am Ende des Kurses könnte ihr ein paar Dinge bereits mit nach Hause nehmen. Daher denkt bitte an 3 kleine leere und saubere Schraubgläser.

Anmeldung über folgenden Link: https://doodle.com/poll/uynq37kdqrs6ns2n
Kosten: 10 € Spendenempfehlung

Ort: wagnis werkstatt (Heinrich-Böll-Straße 69 - UG, 81829 München)

Veranstalter: Kartoffelkombinat - der Verein und Umdenkerei

Eintritt frei

www.kartoffelkombinat.de
 
Logo EineWeltHaus

 Samstag,
23. Februar
2019

18:00 - 20:00 Uhr

    

Only Small is Beautiful

Vortrag

Markus Bogner ist Kleinstlandwirt – und steht dem Trend der Industrialisierung in der Landwirtschaft entgegen. Dabei steht alles im Zeichen des Ökolandbaus und der artgerechten Tierhaltung.
In einem spannenden Vortragsabend berichtet der Landwirt vom Tegernsee von seinem Leben als Selbstversorger und zeigt uns, dass es durchaus Alternativen zur konventionellen Landwirtschaft gibt.

Ort: LBV-Naturschutzzentrum, Klenzestraße 37

Veranstalter: Landesbund für Vogelschutz (LBV)

Eintritt: 5,- € / ermäßigt 2,50 €.

Anmeldung bis 22.02. unter: umweltstation.muenchen@lbv.de

www.lbv-muenchen.de
 
Logo EineWeltHaus

 

 

Sonntag,
24. Februar
2019

10:00 - 17:00 Uhr

    

5. Saatgut-Festival im ÖBZ

Vielfalt erhalten und genießen

Seit Jahrhunderten vermehren Menschen weltweit ihr eigenes Saatgut zur Versorgung der Bevölkerung und für den Eigengebrauch. Durch Selektion, Kreuzungen und durch die Weitergabe des Saatguts entstand eine Vielzahl samenfester Nutzpflanzen. Im Zuge der modernen Pflanzenzüchtung, die sich vorrangig auf die Ansprüche der industriellen Landwirtschaft ausrichtet, gehen unsere alten und nachbaufähigen Gemüsesorten zugunsten von Hybrid-Züchtungen jedoch immer mehr verloren. Gleichzeitig verschwinden die Lebensräume vieler Insekten, darunter Wildbienen und Schmetterlinge, die für den Obst- und Gemüsebau wichtige Bestäuber darstellen. So steht die Erhaltung der Vielfalt unserer Kulturpflanzen in enger Abhängigkeit mit der Erhaltung der natürlichen Biodiversität.

Teilnahme kostenfrei, keine Anmeldung erforderlich

Programm:
10 bis 17 Uhr / Saatgutmarkt Vielfalt erhalten und genießen!
11 bis 16 Uhr / Vortragsreihe Saatgut ist Kulturgut
10 bis 13 Uhr / Saatgut-Tauschbörse
14 bis 17 Uhr / Kindermitmachaktion: Saatkugeln und eigenes Minigärtchen gestalten

Ort: Bogenhausen Ökologisches Bildungszentrum, Englschalkinger Str. 166

Veranstalter: Münchner Umweltzentrum (MUZ) mit Unterstützung der Landeshauptstadt München, Referat für Gesundheit und Umwelt

www.oebz.de